Startseite

Verlag

Philosophie
Programm
Vorschau
Bestellung
Buchhandel
Termine
Impressum
AGB
Kontakt
Links
Chronik
Gästebuch

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen
des Verlages Christian Kaut, fern-edition

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (im weiteren "AGB" genannt) gelten für sämtliche Kaufverträge, die der Verlag Christian Kaut „fern-edition“ (im folgenden „Verlag“ genannt) mit seinen Kunden und Kundinnen abschließt. Abweichende AGB, Regelungen, Nebenabreden, Mitteilungen oder Erklärungen haben keine Gültigkeit, außer sie werden vom Verlag schriftlich, per E-Mail oder Telefax bestätigt.

Mit der schriftlichen, telefonischen oder Online-Bestellung erklärt sich der Kunde/die Kundin mit den AGB des Verlages Christian Kaut fern-edition einverstanden.


1. Kaufvertrag

Die Bestellung des Kunden/der Kundin ist ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages. Dieses Angebot kann vom Verlag binnen 14 Tagen ab Einlangen durch Mitteilung (auch via E-Mail) oder direkt durch die Versendung/Lieferung der Ware selbst an die angegebene Adresse angenommen werden. Die E-Mail-Bestätigung des Eingangs der Bestellung allein bewirkt noch keinen Vertragsabschluss.

Dem Verlag steht es frei Angebote auf Abschluss von Kaufverträgen binnen 14 Tagen ab Einlangen des Angebotes abzulehnen, insbesondere bei zwischenzeitig eingetretenen Preissteigerungen oder bei allfälligen irrtümlichen Angaben/Fehlern in Prospekten, Preislisten oder sonstigen Publikationen. Für solche Preissteigerungen bzw. Fehler schließt der Verlag jede Haftung aus.

Wenn der Verlag innerhalb von 14 Tagen weder eine Auftragsbestätigung noch die bestellte Waren an den Käufer/die Käuferin absendet, ist die Bindungsfrist des Kunden/der Kundin abgelaufen und der Kaufvertrag nicht zustande gekommen. Dem Absenden der Ware steht das vereinbarungsgemäße Bereithalten der Ware an der Adresse des Verlages gleich.


2. Kaufpreis und Versandkosten

Es gelten die Preise, die sich aus den Verkaufsprospekten, Katalogen oder sonstigen, auch im Internet veröffentlichten Preislisten ergeben. Alle Preise enthalten die Mehrwertsteuer, nicht aber die Versandkosten. Für Wiederverkäufer sind diese Preise Mindestverkaufspreise gemäß Bundesgesetz über die Preisbindung bei Büchern BGBl. I 2000/45 i.d.g.F.

Der Verlag liefert an die Endverbraucher/die Endverbraucherinnen grundsätzlich versandkostenfrei auf deren Gefahr. In Ausnahmefällen wie z.B. Übersee-Lieferungen, Luftpost-Sendungen oder Expresslieferungen sind die zusätzlichen Versandspesen, Steuern oder Zölle sowie allfällige Nachnahmegebühren von den Kunden/Kundinnen zu tragen.

Der Verlag behält sich vor, in Einzelfällen nur gegen Vorauskassa zu liefern.

Der Rechnungsendbetrag ist binnen 7 Tagen nach Erhalt der Ware ohne Skontoabzug zur Zahlung fällig. Bei Zahlung sind die Rechnungsnummer und der Name des Käufers/der Käuferin anzugeben.

Bei Zahlungsverzug werden 10 % Verzugszinsen geltend gemacht. Wenn für die Eintreibung oder Einbringung der Forderung Mahn- und Inkassokosten, Rechtsanwalts- oder Gerichtskosten entstehen, sind diese vom Kunden/von der Kundin zu ersetzen.

Bei einer vereinbarten Lieferzeit von mehr als drei Monaten behält sich der Verlag das Recht vor, dem Kunden/der Kundin in der Zwischenzeit eingetretene Kostensteigerungen aufgrund von Steuererhöhungen oder Wechselkurschwankungen in Rechnung zu stellen. Wenn diese Erhöhung mehr als fünf Prozent des vereinbarten Preises beträgt, hat der Kunde/die Kundin das Recht von Vertrag hinsichtlich der von der Preiserhöhung betroffenen Bücher zurückzutreten.

Rabatte werden ausschließlich in der im Einzelfall vereinbarten Höhe und ausschließlich jenen Handelsbetrieben gewährt, die im Sinne der Gewerbeordnung zum Wiederverkauf berechtigt sind, bzw. jenen gemeinnützigen Institutionen, die Bücher in größerer Menge (ab 50 Stk.) zur kostenlosen Weitergabe ankaufen.

Bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages bleiben die gelieferten Bücher im Eigentum des Verlages.

3. Lieferzeit

Im Normalfall erfolgt die Versendung der Bücher innerhalb von 4 Tagen ab Bestellung. Die Lieferfrist kann sich in besonderen Ausnahmefällen bis maximal 4 Wochen verlängern. Falls der Verlag (z.B. wegen Nichtverfügbarkeit der Ware) den Vertrag nicht erfüllen kann, teilt er dies den Kunden/Kundinnen unverzüglich mit, ebenso wie eine vorhersehbare Lieferverzögerung. Ansprüche aus der Unmöglichkeit der Vertragserfüllung auf Seiten des Verlages sind ausgeschlossen.

Die Lieferung erfolgt an die von den Kunden/Kundinnen angegebene Anschrift. Die Kunden/ Kundinnen tragen allfällige Kosten, die aus unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch sie entstehen.

Die Zustellung erfolgt per Post oder einem privaten Zustelldienst.


4. Rücktrittsrecht

Verbraucher/Verbraucherin im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ist jede natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht zu ihren gewerblichen, geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeiten gehören. Insbesondere sind Verbraucher/Verbraucherinnen berechtigt, von im Weg des Fernabsatzes (Vertragsabschlüsse mittels e-mail, Telefax, Online-Bestellung etc.) abgeschlossenen Verträgen unter Wahrung einer Frist von sieben Werktagen ab Erhalt der Ware, wobei der Samstag nicht als Werktag zählt, zurückzutreten.

Für Kunden/Kundinnen aus Deutschland gilt ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen ab Erhalt der Lieferung.

Zur Wahrung dieser Fristen genügt die rechtzeitige Rücksendung der Ware in verlagsneuem, unbeschädigtem Zustand. Die Kunden/Kundinnen dürfen Bücher zur Prüfung der Fehlerfreiheit aus der Verpackung nehmen und durchblättern. Bei einer darüber hinausgehenden Benutzung behalten wir uns aber vor, die Wertminderung und den Wert der Nutzung zu berechnen.

Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Lasten der Kunden/Kundinnen. Bei beschädigten oder durch Gebrauchsspuren beeinträchtigten Waren hat der Kunde/die Kundin für die Wertminderung einen Ersatz in angemessener Höhe zu zahlen. Gleiches gilt, wenn bei der Rückgabe Zubehör oder Teile fehlen.

Bei rechtzeitigem Rücktritt ist der Kunde/die Kundin nicht mehr an den Vertrag gebunden. Der Verlag erstattet den schon gezahlten Kaufpreis (gegebenenfalls abzüglich einer Wertminderung) zurück. Im Falle des Rücktritts findet eine Rückerstattung des Kaufpreises Zug um Zug nach Rücksendung der Bücher statt.

Wenn der Besteller/die Bestellerin nicht Verbraucher/Verbraucherin ist, sind allfällige Reklamationen unverzüglich nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen.


5. Gewährleistung und Haftung

Die Buchsendungen werden sorgfältig verpackt dem Versand übergeben. Dennoch eintretende Transportschäden sind festzustellen und bestätigen zu lassen. Der Verlag haftet weder für Verlust noch für Transportschäden.

Liegt ein vom Verlag zu vertretender Mangel vor, ist der Kunde/die Kundin berechtigt die Verbesserung (Reparatur) oder den Austausch der Sache zu verlangen. Sofern eine Mängelbeseitigung auf diesem Wege unmöglich sein sollte, ist der Kunde/die Kundin berechtigt, im Falle eines unwesentlichen Mangels Preisminderung zu begehren oder, sofern es sich um keinen bloß geringfügigen Mangel handelt, Wandlung (Rückgängigmachen des Vertrages) zu verlangen. Darüber hinausgehende Ansprüche insbesondere Ersatz von (Mangel-)Folgeschäden, sonstiger Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter sind ausgeschlossen. Allfällige Schadenersatzansprüche verjähren nach zwei Jahren.

Der Verlag übernimmt keine Haftung für inhaltliche Richtigkeit der Bücher.


6. Sonderbestimmungen für Wiederverkäufer

Wiederverkäufer/Wiederverkäuferinnen verpflichten sich, alle vom Verlag gem. Bundesgesetz über die Preisbindung bei Büchern BGBl. I 2000/45 i.d.g.F. getroffenen Preisfestsetzungen für preisgebundene Verlagserzeugnisse einzuhalten. Es gelten die Preise laut Preisliste. Darin nicht enthalten sind Versandkosten.

Bei erteiltem Remissionsrecht werden die Waren nur innerhalb der vereinbarten Frist und nur im ungebrauchten, verlagsneuen Zustand zurück genommen. Rücksendungen ohne erteiltes Remissionsrecht werden nur nach vorheriger Vereinbarung und nur im verlagsneuen Zustand angenommen. In jedem Fall sind Rechnungsnummer und Bezugsdatum anzugeben. Der Verlag behält sich vor, eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von fünf Prozent des Bezugspreises zu verrechnen.

7. Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten von Kunden und Kundinnen werden nur innerhalb des Verlages für Zwecke unserer Buchhaltung und Kundenevidenz gespeichert und verarbeitet.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte wird ausgeschlossen, sofern dies nicht für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich ist.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Partner und Partnerinnen des Verlags unterliegen den Geheimhalteverpflichtungen des Datenschutzgesetzes.


8. Schlussbestimmungen

Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftlichkeit.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zwingenden gesetzlichen Vorschriften (etwa den Bestimmungen des KSchG) widersprechen, behalten die übrigen Bestimmungen dieser AGB dennoch ihre Gültigkeit. Sollte ein nicht wesentlicher Teil eines Vertrages unter diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen davon nicht berührt

Als ausschließlicher Gerichtsstand und Erfüllungsort wird Wien vereinbart, außer bei Verbrauchern iSd des Konsumentenschutzgesetzes, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben oder im Inland beschäftigt sind.

Für alle mit dem Verlag abgeschlossenen Verträge gilt ausschließlich österreichisches Recht, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird. Der Verlag ist aber berechtigt, Kunden/Kundinnen auch an deren allgemeinen Gerichtsstand zu klagen.

Das Recht zur Aufrechnung steht Kunden/Kundinnen nur zu, wenn deren Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden, der Verlag diese schriftlich anerkannt hat oder wenn sie in rechtlichem Zusammenhang mit den Forderungen des Verlages stehen.